MUSIK

Lineup:


POMP & ZWIELICHT
Sea Time
SFRS
Used
Snowgoons DJs

POMP & ZWIELICHT

Viele Bands finden sich durch die Musik, unser Weg führte über die Freundschaft.
In einer lauen Sommernacht auf einer entspannten Party beschlossen wir spontan,
es zu wagen und unsere Talente unter einen Hut zu bringen. Herausgekommen ist
ein leidenschaftliches homemade Kuddelmuddel an gefeierten Weltsongs, deutschen
Textergüssen, gewaltigen Stimmen und zusammengewürfelten Instrumenten.

POMP & ZWIELICHT sind:
Edith Metzner – Piano, Gesang, Cajon…
Georgios Tzitzikos – Gesang, Schlagwerk…
Jonas Habitzreither – Gesang, Xylophon…
Sarah Tzitzikos – Gesang, Bass, Chicken Egg…
Anke Bußmann, Holger Metzner – deutsche Texte

 
Sea Time
Ukulele-Blues, munterer Instrumentenwechsel und Spaß auf der Bühne trotz
bedeutungsvoller Lyrik: Sea Time wagt gerne etwas Neues! Der umfangreiche Einsatz
verschiedener Instrumente, fundamentaler Grooves und Einflüssen aus Folk und
Blues, hilft den Musikern ihren eigenen Stil zu leben. Neben Akustik Gitarre, Klavier,
Bass und Schlagzeug sind Exoten wie Mandoline, Lapsteel, Ukulele und
Mundharmonika zu hören. Hinzu kommt, der zum Teil vierstimmige Gesang, dessen
Melodien und Texte sofort ins Ohr gehen. Die insgesamt fünf Musiker sind seit
Anfang 2013 auf der Bühne zu sehen.
Seit 2015 gibt es den Folk n Blues auch für sWohnzimmer, Sea Time brachten ihre erste EP raus.
 

 
SFRS
Wir sind die Band „SFRS“ (Suffers) aus Karlsruhe und wir machen DeutschPopPunk.
Christian Schwan (Gesang, Gitarre), Marius Masino (Gitarre, Gesang), Marius Becker (Drums, Gesang) und David Becker (Bass, Gesang) stehen mittlerweile für weit mehr als nur
Blödsinn und Party Punk: Selbstgeschriebene Songs mit emotionalen, deutschen Text
en, geprägt von den Erfahrungen einer wilden Jugend und davon, erwachsen zu werden.
Handgemachte PopPunk Riffs getrieben von frechen Schlagzeugbeats, darauf mitreißende
Gesangsmelodien, die sofort ins Ohr gehen, so sind Songs aufgebaut im selbst ernannten
Genre DeutschPopPunk.
 

 
Used
Die Band „Used“ besteht aus den Zwillingsbrüdern Marco und Dario Klein.
„Used“ nicht etwa weil die Beiden die Masters of Songwriting wie Ray Davis oder Paul McCartney imitieren wollen, sondern viel mehr da sie den unbeschwerten Sixties Sound heute wieder neu aufleben lassen.
 
Die beiden wachsen im beschaulichen Hockenheim in der Nähe von Heidelberg auf und musizieren schon als 6-Jährige mit ihren Geigen. Im Teenageralter werden die Geigen autodi
daktisch durch Gitarren ersetzt und die ersten eigenen Songtexte entstehen, zunächst in Deutsch später nur noch in Englisch.
 
Im Jahr 2000 gründen sie zusammen mit drei Freunden ihre erste Band „The Frogs“ mit denen sie erste Bühnen- und Studioerfahrungen sammeln.
 
Nach der Schule beginnen Sie ein Studium an der Popakademie Mannheim, wodurch sie schnell einen Publishing- und Managementdeal in den USA bekommen. In den USA angekommen spielen sie mit namenhaften Musikern wie Steve Kimock oder David Usikennen und Fran Smith Jr. (TheHooters). Die Brüder treten unter anderem in New York („The Living Room“), in Philadelphia („Times“) und in Florida („The Culture Room“) auf.
 
Wieder zurück in Deutschland nimmt Used im Sommer 2011 ihr Debüt Album„Moving On“
mit dem Produzenten und Drummer Raphael Rasmus auf. Das im September veröffentlichte Album überzeugt mit einem ausgewogenem Spektrum aus zeitgemäßem Britpop, energetisch-lässigem Rock ’n’ Roll und träumerischen Akustik-Balladen. Dabei performen sie sowohl als dynamische Band sowie als intimes Singer-Songwriter-Duo.
 
2012 tourt die Band mit ihrer handgemachten Musik in Deutschland und wird offiziell vom Gitarrenhersteller „Höfner“ durch Instrumente und deren Netzwerke unterstützt. Ihr Song „Another Lover“erscheint 2013 auf der Jubiläums-CD, welche Höfner zum Anlass ihres 125-Jährigen Jubiläums veröffentlicht.
 
Im Frühjahr 2013 arbeitet Used an ihren ersten Demos für ihre zweite Platte, welche am 12.
Dezember 2015 bei dem Label „Funbasstic Music Production“ veröffentlicht wird, abermals
produziert von Raphael Rasmus. Das Album „Here We Are“ enthält zwölf neue und energetische Eigenkompositionen. Besonders markant ist dabei ihr zweistimmiger Harmoniegesang und die dazu arrangierten Gitarren- und Bassläufe. Gerade bei den Gitarrenriffs setzen die Jungs bei Platte Nummer zwei auf mehr Tempo und Dynamik. Charakteristische Songs sind z.B. “Lightyears Away“ oder „Black and Blue“. Leidenschaftliche und handgemachte Musik, fokusiert auf die drei Hauptinstrumente Gitarre, Bass und Schlagzeug lassen auch dieses mal wieder den typisch puristischen Sixties Sound erklingen.
 

 
Snowgoons DJs – Nicht dein durchschnittliches Soundsystem!
Snowgoons ist mittlerweile mehr als nur ein Begriff in der internationalen Hip Hop Welt.
Und ja man kann bei diesen Musikern von Hip Hop sprechen. Ihre Verwurzelung zu Breakin ́
und Graffiti geht tief in die Materie. Die Snowgoons Dj ́s bringen den Vibe der Kultur als
Soundsystem . Vom bekannten Klassiker über Hits spielen sie eine breite Palette und
scheuen sich nicht uns niemals zuvor gehörte Live-Remixes zu servieren. Natürlich wird
auch vom aktuellen Snowgoons Album „Goon Bap“was dabei sein. Und eventuell
überraschen sie uns mit dem ein oder anderen neuen Track.
Real DJs playing Real Music!